6.9.17

ein bisschen




zieht es schon dunkel herein. 
den anfang mag ich.

süßschwere.
goldlicht.
schattenkühle
wangen.

und das sammeln.



dieses lied & rezepte für die kleinen immermehrmitspeiser.

grießknöderl
{vegan / nussfrei / sojafrei}

40 gramm vegane margarine schmelzen, 110 gramm weizengrieß einrühren und mit 150 milliliter wasser aufgießen. {für nicht-essanfänger*innen mit salz, pfeffer, muskat würzen.} sobald unter rühren ein fester teig entsteht, vom herd nehmen, knöderl formen und etwa 20 minuten in salzwasser sieden lassen. in die suppe kugeln oder pur in den mund.

. o o o .


kuschelmückenmaschen.
{stirnrunzelname}


:: filme zum nebendemstrickenschauen ::

1.



2.

daraus das gute zitat :: »i believe in quality over quantity« (j.f. millburn von theminimalists.com)

– unterschreibe ich –
{und es sammeln sich im kopf mengen an gedanken dazu. zum konzept. zu seiner aushöhlung in der um- & übersetzung. überhaupt zu trends. zum geläuterseinsschnickschnack auch. etc. irgendwann sortieren. irgendwann.}


3.

(im zuversichtmachen viel machtvoller)


augen//blicke.
lebensmomente vor allem.
lebensmomente.


. at ease so weit .
MerkenMerken
MerkenMerken

Kommentare :

  1. Hach, mal wieder Zeit zu lesen bei dir, und die Filmsequenzen schauen, anregend... Vieles verliert irgendwie an Substanz und Faszination, wenn's Trend wird und dem Markt ausgesetzt wird. Lieben Gruß zu dir und deinen Lieben. Schön, wie die Mückchen so fein wachsen... Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sehr prägnant analysiert. ich empfinde es auch so. // und die mückchen, hach, ja, zum glück.

      Löschen
  2. Fein klingt das, fein - Lebensmomente mit Qualität.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wirklich. fein, sehr fein.

      Löschen
  3. griesknödel hat meine oma schon immer gemacht und ich mag sie auch heute noch. immer im frühling kommen sie an eine feine gemüsesuppe mit spargel und jungen erbsen. man kann sie auch wunderbar anbraten und mit parmesan und kräutern bestreuen. das mögen die mücken vielleicht auch schon bald!
    liebe grüße zu dir!
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das klingt fein. (parmesan darf zwar fürs erste nicht ins haus, aber das tut der leckerheit keinen abbruch.)

      Löschen
  4. Lieben Dank für den schönen mehrdad zaeri-Film.
    Den Kalender der kuriosen Feiertage hatte die große Tochter meinen Eltern geschenkt, wunderbar.
    Fein, dass alle und alles so bei so prima gedeiht.
    Lieben Gruß, karen

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.