5.5.15

oh deo





vor etwas mehr als einem jahr habe ich mich hier mit der großen deo-frage befasst. wie für alle mir bekannten aluminiumfreien deos galt für mich auch für die damalige version des ringana-deos, dass, wer eine gute wirkung erzielen wolle, gut beraten sei, wenn er oder sie von zeit zu zeit nachsprühe.

durch magnolienblüten hindurch darf ich allerfreudigst verkünden :: die nachsprüh-zeiten sind vorbei. rein natürliche frische den ganzen tag, yeahyeah.

hauptverantwortlich ist dafür die der neuen formulierung hinzugefügte teflose. dieser auf dem extrakt des japanischen perlschnurbaumes basierende wirkstoff bildet auf der haut einen feinen schutzfilm, der das anhaften von geruchsbildenden bakterien verhindert, ohne das empfindliche haut-ökosystem zu stören. [vgl. 1] mit dem (selbstredend ebenfalls 100 % natürlichen) antimikrobiell wirkenden dermosoft decalact enthält das deo den »erste[n] zertifiziert-natürliche[n] Deo-Aktivstoff, der einen klinisch erprobten 24-stündigen Effekt aufweist« [2]. außerdem neu dabei :: bio-salbeiöl, das auf schonende weise die schweißproduktion hemmt. etwas feiner noch als bei seinem vorläufer ist der erfrischende zitroneneverbenenduft des neuen deos (hier zu finden unter produkte/frischekosmetik/körperpflege).


mein fazit nach einer woche des testens :: für mich hat die deo-frage jetzt eine wirklich zufriedenstellende antwort gefunden.

wichtig zu wissen bleibt zweierlei :: wie bereits bei meinem letzten deo-posting betont, kann die umstellung von einem herkömmlichen deo bzw. antitranspirant auf ein naturkosmetik-produkt etwas geduld erfordern. zwei wochen sollte man sich allemal gönnen. zudem hat jeder mensch seine einzigartige bakterienflora und spricht daher individuell auf natürliche deos an. eine besonderheit der neuen rezeptur des deos von ringana besteht darin, dass sie ein wesentlich breiteres wirkungsspektrum entfaltet und damit einen bedeutend größeren personenkreis abdeckt.



ich freue mich, wenn ihr bei der frage, wo ihr von ringana erfahren habt, meinen namen (ulrike krawagna) angebt und ich euch bei allfälligen fragen zu produkten oder zum partnerprogramm weiterhelfen kann. 

p.s.: selbst nicht facebookerin habe ich hier noch einen hinweis für alle diesbezüglich bewanderten :: fürs ebendortige ringanaliken erhält man einen € 5.00-ringana-gutschein, den man bei einer bestellung im shop einlösen kann.

4.5.15

müsliweckerl



zwei dinge nachzureichen, habe ich vor einiger zeit angekündigt – und seither schwirren sie in meinem hinterkopf herum :: das müsliweckerlrezept und das haubenstrickmuster. letzteres passt gerade gar nicht in die aufkeimende frühlingslust und dreht noch ein paar runden in der warteschleife. ersteres hingegen ist jahreszeitlich vogelfrei und darf eine abzweigung nehmen und körndlfroh hier auftanzen.

200 gramm dinkelvollkornmehl und 200 gramm griffiges weizenmehl mit 100 gramm haferflocken vermengen und in etwa der hälfte von 500 ml lauwarmer milch eine stunde lang quellen lassen. 20 gramm germ in der restlichen milch auflösen und gemeinsam mit 100 gramm gehackten nüssen, körnern nach belieben (z.b. leinsamen, sesam, sonnenblumenkerne), 50 gramm rosinen, 1 teelöffel salz und 2 esslöffeln öl zur mehl-haferflocken-milch-masse geben. alles gut verrühren und 40 minuten gehen lassen. weckerl auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech setzen und zugedeckt noch einmal 20 minuten ruhen lassen. mit wasser bepinseln und ca. 25 minuten im auf 200° c vorgeheizten backrohr backen.

müsliweckerl mit butter – das ist ein königsessen, das immer passt. finde ich. bon appétit!

30.4.15

und weitertragend




⁌⁍

eine tragefrage abgeschlossen, bild hängt.
.

am liebsten würde ich gleich noch ein paar helena emmans-silber-löffel dazuhängen.
wie fein sie mit den zart-porzellanenen von papa plaudern könnten,
mit den federn und den schälchen.
.

von einem der tausend und abertausend blüten tragenden sträucher eine zartlila dolde abgebrochen, frühlingsduft nach hause getragen.
.

eine weitere tragefrage aufgeworfen und geklärt :: die für die füße.
und darunter liebend gern den. für die weichheit.
.

die ohren sind grad ziemlich froh darüber.
(via nodi | alessandra taccia, da treiben meine augen sich so gern herum.)
.

noch ist bärlauchzeit. meine geschmacksknospen tanzen schon allein beim anblick dieses brotes.
muss ich dringend ausprobieren.
.

einen vogelkopf in roman khalilov-manier schreibe ich mir hinter die inspirationsohren.
vielleicht am liebsten aus plastiform wie da. so gut zum arbeiten, das material.
.

»how to avoid everything« bleibt trotzdem eine gute devise.
blumenwiese.
frühlingsbrise.
vogelkacke, miese.

⁌⁍

28.4.15

das füchslein trägt ...



... die meiste zeit das gleiche wie in den letzten jahren, vermutlich weil ich eine hoffnungslose zugroßnäherin bin – in weiser hineinwachsvoraussicht (wie weit es mit der weisheit her ist, lässt meine auch-für-mich-selber-zu-groß-näherei vermuten; irgendwie will die rechnung mit dem hineinwachsen da nicht so recht aufgehen ...). die hose ist die vom herbst 2013, passt nach wie vor hervorragend. unverkennbar ist auch das neue raglan-shirt nach dem kostenlosen schnittmuster von mamahoch2 mit langarmverlängerung ein paar nummern zu groß (und die füchsischen hockend-richtung-boden-zupfereien tun das ihre dazu). vor lauter großgenugambitionen reichte stoffmäßig nicht einmal das dafür zerschnippelte alte shirt von mir, sodass für das linke armbündchen ein ausgedienter monsieur-loop herhalten musste. in wahrheit freilich alles pure absicht – wegen der asymmetrie, der schicken, und so.

mit den blüten und pollen um die wette flattert der kleine herr so gewandet zu my kid wears, made4BOYS, zum crea- und zum upcycling-dienstag; endlich wieder einmal das volle programm.



24.4.15

tragend



viel zu tun war hier in letzter zeit. illustrierend || vortragend || auftragend (endlich!) || von wand zu wand hin- und hertragend || und dem hübschmadamchen und dem kleinen fuchs alles mögliche hinterhertragend.

über all der tragerei sprießt die lust auf nicht-warmes frühstück mit den knospen um die wette; das congee bekommt konkurrenz. immer mindestens um zehn minuten zu spät, vom aufstehen weg,
sind wir frühstück von der unkomplizierten sorte per se sehr zugetan. overnight-oats-gedanken tragend. so fein schmeckende obendrein.

dieses und jenes purzelt vorabendlich ins glas. furchtbar gern vom fundament aufwärts hafer-, dinkel- und hirseflocken, manchmal auch gepuffter amaranthkokosraspeln, mandelblättchen, ein paar gemahlene erdmandeln für die süße, sonnenblumenkerne, sesam, chiasamen, was eben so da ist und zungenknospengedanken frohlocken macht. mandelmilch darüber oder auch mit wasser vermischte kokosmilch. ein paar himbeeren oder erdbeeren als dach, immer noch die tiefgekühlten. deckel zu, augen zu. augen auf, deckel auf, mund auf, augen zu. mmmmmh.

weitertragen.

nachtragend :: fräulein hona. fast vergessen. macht mir gerade wieder ohrenfreude.

21.4.15

blattgeburten




blattkinder strecken ihre grünspitzen in die frühlingsluft, wohin der augapfel auch fällt, nah am stamm umso mehr. die nähmaschine dreht elipsen auf lodenresten und wirft ihrem eigenen blattwerk fußküsse zu. zum bezirzen des halsen oder handgelenkschmeicheln. oder sonnenräkeln an der wand.


habts sonnig und gut
immer mit mut
(und ev. mit hut)
linked with :: creadienstag

17.4.15

noch da























wir sind noch da, wollte ich nur einmal kurz ins netz zwitschern. wir sind nur gerade so beschäftigt mit magnolienblütensammeln und sonnenblinzeln und smoothietrinken und lieblingsbücherlesen* und weltsichtenverdrehen. deshalb.

aber das rezept muss sein ::

je esslöffelweise 3 mal haferflocken, 1 mal kokosflocken, 1 mal erdmandeln, 1/2 mal chiasamen. mandelmilch nach konsistenzvorliebe. die warm machen und himbeeren aus dem tiefkühlfach hineinlegen. dazugeben. 1 banane auch. und versmoothen.

gibts nachmittags. und manchmal morgens. im wechsel mit overnight-oats – über die dann mehr, ganz bald.

*) wie sehr wir die bücher von michael roher & elisabeth steinkellner mögen, wisst ihr ja schon (von da und da). ihr märchenbuch »wer fürchtet sich vorm lila lachs?« ist nominiert für den LESERstimmen-preis. da kann man mitstimmen.


linked with: flower friday